Für was ist Psychotherapie gut?

Für was ist Psychotherapie gut?

Psychotherapie vereinigt in sich verschiedene Aspekte: sie fördert Genesungsprozesse, unterstützt lebenswichtige Funktionen, hilft der persönlichen Sinnfindung und vertieft die Selbsterkenntnis. Bei Schicksalsschlägen erleichtert sie deren Verarbeitung. Psychotherapie beinhaltet auch Themen wie Akzeptanz von Grenzen, Behinderungen und Einschränkungen.
Wir alle haben schon Angst erlebt und überlebt. Wir alle waren schon irgendwie deprimiert. In der Regel nehmen diese unangenehmen Gefühle relativ wenig Raum ein.
Bei behandlungsbedürftigen Menschen ist das anders. Unangenehme Gefühle nehmen im Alltag überhand. Ängste steigern sich zu Panik, so dass beispielsweise ein Raum unverzüglich verlassen werden muss.
Zwänge tyrannisieren den Menschen derart, dass er den Tagesablauf immer wieder unterbrechen muss, um zu kontrollieren. Hoffnungslosigkeit, Düsterkeit und Schwarzmalerei verdunkeln den Lebensmut bis hin zu Selbstmordgedanken. Dies sind nur einige Beispiele, die dringend professioneller Hilfe – eben der Psychotherapie – bedürfen.

Psychotherapie erhöht die Chance, die eigene Unabhängigkeit besser zu wahren und eigene Möglichkeiten und Fähigkeiten verstärkt zu nutzen oder überhaupt neu zu entwickeln.


Was ist der Unterschied...?
Welche Themen...?

Kontakt    Impressum